Implantologie

Zu den anspruchsvollsten Disziplinen der Zahnheilkunde gehören implantologische Behandlungen. Es werden hier spezielles Wissen, zahnärztliches Können, eine ruhige Hand und viel Erfahrung von Seiten des Zahnarztes gefordert. In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich Implantate renommierter und zertifizierter Hersteller und können je nach Bedarf auf das für Sie am besten geeignete Implantatsystem zurückgreifen. Da in manchen Fällen die Höhe oder die Breite des Kiefers nicht ausreicht, um Implantate setzen zu können, wird der Kiefer durch operative Maßnahmen verbreitert und erhöht. Auch diese Maßnahmen erfordern besondere Erfahrung und eine spezielle Praxisausstattung.

 

Praxisausstattung für Implantat-Behandlungen

Digitales Röntgen

Eine erhebliche Reduktion die Strahlenbelastung erreichen wir in unserer Praxis durch digitalen Röntgengeräte, so dass Röntgenaufnahmen sofort auf dem Bildschirm sichtbar sind und nicht zeitaufwendig entwickelt werden müssen. Kleine Details können durch die Vergrößerungsmöglichkeit am Monitor besser sichtbar gemacht werden, mit dem Ergebnis, dass wir unseren Patienten genauere Informationen und mehr Sicherheit bei weniger Strahlenbelastung gewährleisten können.

 

Digitaler Volumen-Tomograph (DVT)

Die exakte Implantatposition kann dank unseres Digitalen Volumen-Tomographen schon im Vorfeld durch die dreidimensionale Darstellung von Kiefer und Schädel bestimmt werden. Durch die dreidimensionale Planung können Risiken weitgehend ausgeschlossen werden. Die von einem Kollegen angefertigte Aufnahme wird dann in unserer Praxis persönlich ausgewertet. Dies ist durch unsere spezielle Ausbildung für DVT möglich.

 

3D-Navigation während der Implantation

Wie der Implantatbohrer geführt wird, sehen wir bei der 3D-Navigation während der Implantation auf dem Röntgenbildschirm „live“. So können Risiken für die Kieferhöhle und im Kiefer verlaufende Nerven weitgehend ausgeschlossen werden.

 

Implantatbehandlung in Narkose

Mit einer Implantationsbehandlung in Narkose wird es den Patienten ermöglicht, nichts von der Behandlung mitzubekommen. So wird dem Patienten auch eine länger andauernde Behandlung ohne Stress und Angst ermöglicht. Alle Voraussetzungen hierfür können wir Ihnen in unserer Praxis anbieten. Die Narkose wird von einem erfahrenen Anästhesisten durchgeführt. Sie werden von ihm ärztlich betreut. Die pflegerische Betreuung wird von unseren kompetenten und freundlichen Mitarbeiterinnen übernommen. Nach der Behandlung können Sie sich in unserem Aufwachraum in aller Ruhe erholen.

Wir beraten Sie gerne näher zum Thema Behandlung in Narkose!

 

Bessere Lebensqualität durch Implantate

Ein erfahrener Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Fachzahnarzt für Oralchirurgie behandelt und betreut unsere Patienten vor Ort. Sie erhalten so die größtmögliche Qualität und Sicherheit Ihrer Behandlung mit einem Höchstmaß an Komfort. Sie müssen auch bei den komplexesten Behandlungen nicht zu einem Chirurgen überwiesen werden. Die Herstellung der weiteren Implantatprothetik erfolgt im hauseigenen Praxislabor mit modernstem Standard. So bekommen unsere Patienten „Alles aus einer Hand“.

Gründe für Zahnverlust

  • Karies (Zahnfäule)
  • Parodontitis (Zahnfleischentzündung)
  • Unfall

 

Implantate

Unter Implantaten versteht man künstliche Zahnwurzeln, die anstelle der ehemaligen Zähne in den Kiefer eingesetzt werden. Sie  sind aus Titan oder Keramik. Man unterscheidet sog. einteilige und zweiteilige Systeme. Nach dem Einsetzen eines einteiligen Implantats ragt der sog. Implantatpfosten aus dem Zahnfleisch heraus, auf welchen entweder sofort (s.u.) oder nach einer gewissen Einheilzeit Kronen, Brücken oder herausnehmbarer Zahnersatz befestigt werden. Das Einwachsen zweiteiliger Implantate geschieht unter dem Zahnfleisch. Sind diese eingeheilt, werden sie freigelegt. Anschließend wird in das Implantat ein Aufbau eingeschraubt, auf welchem eine Krone, Brücke oder herausnehmbarer Zahnersatz befestigt wird.

 

Vorteile für Ihre Zähne und Ihren Mund

  • Ersatz verlorengegangener Zähne als ob es Ihre eigenen wären
  • Es werden für Brücken keine gesunden Zähne abgeschliffen
  • Statt herausnehmbarer Prothesen hat man festsitzende Zähne
  • Im Bereich fehlender Zähne hat man keinen Knochenabbau
  • Mehr Kaukraft und Komfort als mit Prothesen
  • Schonung der Nachbarzähne
  • Implantate sind nicht im Mund erkennbar

 

Vorteile für Ihre Lebensqualität

  • Mehr Sicherheit beim Reden und Lachen
  • Es ist wieder möglich alles zu essen, was Sie mögen
  • Bessere Geschmacksempfindung
  • Implantate sind wegen der meist längeren Haltbarkeit wirtschaftlicher als andere Arten von Zahnersatz

 

Haltbarkeit von Implantaten

Wenn sie gut gepflegt und regelmäßig vom Zahnarzt kontrolliert werden, können Implantate grundsätzlich ein Leben lang halten.

 

Implantgetragener Zahnersatz

Eine Implantation ist in den meisten Fällen weitgehend schmerzfrei. Viele Patienten benötigen nicht einmal eine Schmerztablette danach.

 

Implantat und Krone statt Zahnbrücke zur Schonung der Nachbarzähne

Fehlen einer oder mehrere Zähne, gibt es zwei Möglichkeiten, die Lücke zu schließen. Zunächst kann in diesem Bereich eine Zahnbrücke gemacht werden oder es werden Implantate gesetzt und auf diesen Kronen befestigen. Da für die Brücke gesunde Nachbarzähne beschliffen werden müssen und sich im Bereich der fehlenden Zähne Knochen zurückbildet, ist diese Behandlungsmethode eher von Nachteil. Setzt man jedoch an Stelle fehlender Zähne ein Implantat, kann man auf diesen Kronen befestigen, welche wie natürliche Zähne aussehen und mit denen man wie mit eigenen Zähnen kauen kann.

 

Haben Sie Fragen zu den verschiedenen Implantatmöglichkeiten, sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gerne!